Was ist Legasthenie?

Legasthenie wird allgemein beschrieben als eine Störung des Erwerbs der Schriftsprache. Die betroffenen Personen (Legastheniker) haben Schwierigkeiten mit dem Erlernen von Lesen, Schreiben und dem Aufrechterhalten ihrer Aufmerksamkeit.

Das Beständigste bei Legasthenikern ist die Unbeständigkeit.

Die meisten Legastheniker werden etwa zehn von 37 Merkmalen oder/und Verhaltensweisen aufweisen. Sie können von Tag zu Tag oder sogar von Minute zu Minute unterschiedlich sein. Hier finden Sie einen Überblick der verschiedenen Symptome und welche Auswirkungen sie auf die Sinne Sehen, Gehör, Gleichgewicht und Zeitsinn sowie Bewegungssinn haben können:

Die 37 Merkmale von Legasthenie (Davis® Lernverband)

Lesen ist die Schlüsselfähigkeit für den Erwerb von Wissen. Es ist die fundamentale Voraussetzung für eine erfolgreiche Schullaufbahn und ein zufriedenes, entspanntes Leben und Berufsleben.

Das Davis Legasthenie-Korrekturprogramm

Das Intensivtraining in der Beratungszeit umfasst in der Regel ca. 27-30  Stunden (verteilt auf 5-7 aufeinander folgende Tage).

  1. Schritt
    Ich erarbeite mit Ihnen oder Ihrem Kind, wie man bewusst Aufmerksamkeit herstellt.
  2. Schritt
    Sicherung der Grundlagen im  Alphabet und in den Satzzeichen.
  3. Schritt
    Wort beherrschen → Sicherheit in der Worterkennung und im Wortverständnis.
  4. Schritt
    Erarbeiten einer neuen Lesetechnik.
  5. Schritt
    • Wir suchen und beseitigen gemeinsam die Ursachen von Lern- oder Verhaltensauffälligkeiten.
    • Wir erarbeiten neue Techniken und Wege, die der Denk- und Arbeitsgewohnheit entsprechen und daher leicht anzuwenden sind.
    • Für die Weiterarbeit zu Hause erstellen wir gemeinsam einen Arbeitsplan. Um Sie als Eltern auf diese Zeit gut vorzubereiten, lade ich Sie herzlich ein, an der Beratung teilzunehmen, um jeden Lernschritt ihres Kindes zu begleiten.